• ✂ Eigene Schneiderei     • ✉ Portofrei in Deutschland     • 🕐 Schnelle Lieferung

Herzlich willkommen bei Hemad.de

Kappe Fafnir

Click on above image to view full picture

Mehr Ansichten

Kappe Fafnir

sku: sku-bh-0193

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

Lieferzeit: 2 Werktage

17,90 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Innerhalb Deutschlands versenden wir versandkostenfrei!
Bis zu einem Gesamteinkaufswert von 20€ fällt ein Mindermengenzuschlag von 3€ an


Für Details zum Artikel "Kappe Fafnir" und die Größentabelle bitte hier klicken.

* Notwendige Felder



Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Details

Wichtigste Merkmale – daʒ sint diu houbetdinc

  • aus wärmendem Schafwollfilz
  • hohe Stoffqualität schützt vor Kälte & Witterung
  • authentische mittelalterliche Kopfbedeckung
  • in Einheitsgröße
  • Farbe: Beuge, Schwarz, Braun
  • ohne Knöpfe, Taschen & Reißverschlüsse
  • ideal als Wikinger-Kappe, Mittelaltergewand, für LARP & an Karneval

Material – gewantwolle unde stouf

Diese Wikinger-Kappe wurde aus festem Schafwollfilz angefertigt. Dieser bietet nicht nur einen tadellosen Schutz gegen Kälte und Witterung, sondern die Verarbeitung von natürlichen Stoffmaterialien ist zudem auch kennzeichnend für frühere Epochen. Außerdem garantiert die robuste Stoffqualität die Langlebigkeit des Kleidungsstückes.

Beschreibung – daʒ mære vom gewant

Unsere mittelalterliche Kappe „Fafnir“ ist eine eng anliegende und schlichte Rundkappe. Sie wurde aus vier Elementen geschneidert, um die perfekte runde Passform am Kopf zu gewährleisten. Durch den wärmenden Wollfilz und den Schnitt der Kappe ergibt sich ein hoher Tragekomfort.

Geschichtliches – histôrje von diu verganclich zîten

In der Fundstätte Birka lassen sich mehrere verschiedene Kopfbedeckungen der Männertracht der Wikinger nachweisen. Mützen, Hüte und Kappen waren fest verankert in der Herrenbekleidung der Wikinger. Eng anliegende Kappen wie die hier realisierte Kopfbedeckung findet man des Weiteren auf zahlreichen überlieferten Bildquellen des Wikingerkulturkreises, wie z.B. bei den Schnitzereien des Schiffsbegräbnis von Oseberg aus dem 9. Jahrhundert. Aufgrund der günstigen Konservierungsbedingungen für organische Materialien in Haithabu, war es möglich, dort auch Filz-Relikte sicherzustellen. Dies belegt, dass die Wikinger Wollfilz verwendeten, sogar gefärbter Filz wurde nachgewiesen. Es handelte sich auch um verschiedene Beschaffenheiten, was auf unterschiedliche Verwendungsweisen des Textils schließen lässt. Unter anderen entdeckten die Archäologen viele Zuschneidereste, deswegen wird angenommen, dass in Haithabu selbst Wollfilz produziert und weiterverarbeitet wurde.

Anlässe – schœne und wol gekleit zou hôchgezîten

Da Kopfbedeckungen ein wichtiger Bestandteil der historischen Bekleidung der Wikinger waren, komplettieren Sie mit dieser authentischen Kappe jede mittelalterliche Wikinger-Gewandung. „Fafnir“ eignet sich aber nicht nur bestens für Wikinger-Veranstaltungen, Mittelalter-Märkte, Ritterspiele oder ähnliche Events, sondern auch für LARP, Rollenspiel und Reenactment. Selbstverständlich sind Sie aber mit diesem komfortablen Kleidungsstück auch perfekt für Karneval gerüstet, denn mit „Fafnir“ lässt sich jede historische Kostümierung veredeln.


Größentabelle
Material: Außen: Schafwollfilz (65% Wolle, 14% Polyester, 11% Polyacryl, 5,5% Nylon, 4,5% Baumwolle) - Innen: 100% Baumwolle
Waschen: Wollwäsche 30°C Wollwaschmittel

Größen in cmMLXL
Kopfumfang576062

Stoffbeschreibung

Feingewebter Baumwollstoff ca. 190gr/m wird ebenfalls auf halbautomatischen Webstühlen gearbeitet nur der Faden ist feiner, der hier verwendet wird.
Waschen: Maschinenwäsche bis 40 Grad C

  • Feingewebter Baumwollstoff
  • Feingewebter Baumwollstoff
  • Feingewebter Baumwollstoff
  • Feingewebter Baumwollstoff
  • Feingewebter Baumwollstoff
  • Feingewebter Baumwollstoff
  • Feingewebter Baumwollstoff

Der Stoff hält warm und ist ca. 600 gr/m schwer. Der Filz besteht aus 65% Wolle, 14% Polyester, 11% Polyacryl, 5,5% Nylon, 4,5% Baumwolle.
Waschen: 30°C Wollwaschmittel Maschinenwäsche

  • Wollfilz
  • Wollfilz
  • Wollfilz
  • Wollfilz
  • Wollfilz
  • Wollfilz
  • Wollfilz
  • Wollfilz
  • Wollfilz
  • Wollfilz





AMFPC|Cache Hit(with session initialization)|0.046s